Du bist neu bei Squad? Dann zu allererst: “Herzlich Willkommen beim besten Spiel der Welt” 🙂

Aller Anfang ist schwer, so auch in Squad. Um als Neueinsteiger schneller und einfacher in das Spiel zu kommen hier ein paar grundlegende Dinge die Ihr beachten solltet um Eure eigene Spielerfahrung zu verbessern nachdem Ihr die Serverregeln durchgelesen habt.

 

1.)   Mikrofon

Ein Mic ist zwingend erforderlich um bei Squad mitzuspielen da die Kommunikation zwischen den Squadmember ein großer Teil des Spiels ausmacht. Wenn du keins hast, kaufe dir eins!

 

2.)   Steuerung & Shootingrange

Bevor du das erste Mal auf einen Server joinst, geh auf die Shootingrange und schau dir die verschiedenen Waffensysteme, Fahrzeuge und Gewehre an. Man brauch es zu Beginn nicht zu übertreiben, aber hier kannst du dir gut ein ersten Eindruck über die Funktionalität und die Reichweite von Waffen bewusst werden.

 

3.)   Join a Squad

Du bist nun also einem Server beigetreten und wurdest automatisch einem Team zu geteilt. Um am Spiel wirklich teilnehmen zu können musst du dir einen Squad aussuchen. Sollte keiner Verfügbar sein, weil manche ihre Squads gesperrt haben, frage einfach im Teamchat ob jemand bereit ist dich einzuladen.
Ein Squad beigetreten nutze kurz den Gruppenchat um Hallo zu sagen, somit fällst du gleich prositiv auf und die anderen Spieler nehmen dich direkt zur Kenntnis. Wenn die Situation es zulässt, erwähne dass du ein neuer Spieler bist. Die wenigsten Squadleader werden dir daraus einen Strick drehen, eher im Gegenteil. Squad hat eine freundliche und offene Community die sich steht bemüht neue Spieler zu integrieren.

 

4.)   Wähle ein Klasse

Nein, du nimmst nicht den Sniper! Und lass die Finger von der Anti-Tank-Klasse!
Wenn du dir bereits Supportklassen zutraust, frage deinen Squadleader was er noch brauchen könnte.  Ansonsten bleibe beim einfachen Rifleman oder mach dich als Medic nützlich.

 

5.)   Medic – Rifleman der Extraklasse

Wer nun denkt, Medic…das doch bescheuert: Der Medic ist eine der wichtigen Klassen im Squad und kann gerne auch von Neulingen besetzt werden. Im Gegensatz zu seinen Kameraden bringt er verwundete Spieler schneller wieder zu Bewusstsein und die Wiederherstellung von Staminapunkten wiederbelebter Spieler ist nur durch das Medipack des Medics möglich.
Im Grunde spielt ihr den Medic als einen etwas defensiveren Rifleman. Ihr seid dennoch vorne mit dabei.

 

6.) Teamplay

Es ist nicht wichtig wie deine K:D Ratio aussieht (man sieht es eh erst am Ende der Runde) oder ob du viele krasse Aktionen gerissen hast. Helfe deinem Team zum Sieg indem du die Aufgaben die dein Squad gestellt bekommt, so gut und so schnell wie möglich ausführst.
Oft genug wird ein Squadleader fragen: Ich brauche einen Freiwilligen für…!
Melde dich freiwillig, dein Squad oder zumindest dein Squadleader werden es dir danken.
Sprech dich mit deinem Squad ab, und halte dich in der Nähe deines Squads auf. Schnell wirst du merken, es sind die Jungs in deinem Squad die den unterschied und den Spielspaß ausmachen.

Menü